DSGVO

personenbezogene Daten bei den Web Push Notifications

,

personenbezogene Daten bei den Web Push Notifications

Strenge Datenschutzbeauftrage fragen immer wieder, ob bei den Web Pushes personenbezogene Daten gesammelt werden. Somit müsste man in Hinblick auf die DSGVO deutlich mehr aufpassen. Aber die gute Nachricht: Die einfache Antwort auf diese Frage lautet „Nein, es werden keine personenbezogenen Daten gespeichert“. Im Detail:

Anmeldung

Bei der Anmeldung zu den Web Push-Service wird vom Browser eine Unique ID generiert, die adfocus (der Hersteller der Web Pushes) bei sich in der Datenbank speichert. Diese verwendet Getback (das ist der Name unseres Web Push-Services), um dem Browser eine Nachricht zu versenden. Die ID enthält keine personenbezogenen Daten.

Cookies

Cookies werden zwar gesetzt, dabei werden aber auch keine personenbezogenen Daten verwendet. Hier ist ein Überblick:
Datenschutz dsgvo Web Push

DSGVO-konform?

Ob die Web Pushes letztendlich bei Ihnen DSGVO-konform sind oder nicht, kann Ihnen letztendlich nur Ihr Datenschutzbeauftragter sagen. Nur so viel: Speziell bei unseren großen Kunden wurden die Web Pushes oft auf Herz und Nieren geprüft und IMMER durchgewinkt. Es würde mich stark wundern, wenn das bei Ihnen anders wäre.